Sommer Technik

Serie ZN - Zerstäuber Niederdruck | Fluidtechnik

- mit oder ohne Metallschlauch
- für dünne Flüssigkeiten

Zum Zerstäuben dünner Öle und Flüssigkeiten (max. Viskosität 350 mm²/s) mit gezieltem Wirkungsbereich.

Beispiel: In Fertigungen werden Öle zerstäubt. Je automatischer das geht, desto weniger kann es vergessen werden.
Bereits ab 2 bar Überdruck spricht der Zerstäuber an.
Denken Sie an Werkzeuge, Formen beim Kunststoff, an Gleitmittel, Glanzdrehen usw.
Je höher der Druck, desto feiner der Sprühnebel, desto kleiner der Sprühwinkel.

Funktion
Der Flüssigkeitsschlauch kann in einen drucklosen Behälter gelegt oder angeschlossen werden. Der Zerstäuber sollte immer leicht oberhalb des max. Flüssigkeitsniveaus im Behälter angebracht werden. Bei anstehender Druckluft wird sofort zerstäubt (ein eingebautes Rückschlagventil im Schlauch verhindert ein zu schnelles Absinken).
Der Zerstäuber kann wahlweise permanent oder taktweise durch eine Steuereinheit (z.B Blasautomat BA) angesteuert werden – aber immer in wohldosierten Mengen.
Im Zentrum des Luftstrahls wird die Flüssigkeit wirtschaftlich und sauber zugeführt. Über die Luft- und Flüssigkeitsdrossel (siehe Foto) kann die Luft- und Flüssigkeitsmenge fein ein­gestellt werden.
Behälter, Schläuche und weiteres Zubehör siehe Rubrik Zubehör.

Detailinformationen zu Serie ZN - Zerstäuber Niederdruck

Baugröße: ZN
Typ Viskositätsbereich Sprühwinkel max. Luftverbrauch bei 6 bar Ausführung
ZN 1-300 mm²/sec. bei 20° C max. 30° 54 l norm./min. mit Metallschlauch
ZN-Kopf 1-300 mm²/sec. bei 20° C max. 30° 54 l norm./min. ohne Metallschlauch


  •  Angebot
     Datenblatt
     Bedienungsanleitung
     STEP
     DXF
     IGES
     3D
     PDF